Montag, 14. Juni 2010

TTTT - Tag 4


Liebes Tagebuch,

heute habe ich eine schöne Nachricht erhalten. Der als vermisst geltende Klaus Toppmöller ist heute Mittag urplötzlich im Studio von Sky auf getaucht und hat seine Expertenmeinung zu den Niederlanden abgegeben (Warum gerade er?). Ist er also heil aus Georgien rausgekommen, schön. Der gestrige deutsche Erfolg, der uns so gut wie zum Weltmeister gemacht hat, war auch bei Netzer und Delling und eben Toppi auf Sky das Thema. Alle begeistert. Auf der Pressekonferenz heute Mittag outete Miro Klose dann auch, dass die Umarmung Lahms nach dem Tor gestern sehr, sehr schön gewesen sei und er es sehr genossen habe. Das Gelächter innerhalb der Pressegemeinschaft war natürlich vorprogrammiert. Zuvor hatte bereits Theo Zwanziger Jogi Löw einen leicht verklausulierten Heiratsantrag gemacht, den der Bundestrainer aber erst einmal nicht erwiderte.
Mittags versuchten sich dann die Niederlande, von denen ich auch eine größere Leistung erwartet hatte. Doch es kam anders, die Dänen beherrschten die erste Hälfte, trafen aber das Tor der Niederländer nicht. Dafür aber nach der Pause das eigene Gehäuse. Danach brachten es die Niederlande ohne Glanz nach Hause. Für den sind bei dieser WM wohl bisher ausschließlich wir verantwortlich.

Auch Kamerun - Japan wusste nicht gerade zu begeistern. Im Gegenteil, es konkurrierte sogar mit Algerien - Slowenien für das bisher schlechteste Spiel. Allgemein muss ich sagen, dass dem Großteil der Spiele der Unterhaltungsfaktor bisher abgeht. Das Eröffnungsspiel war ganz gut, Argentinien auch und natürlich Deutschland. England nur in Hälfte Zwei und auch Serbien nur gegen Ende. Alle sind noch etwas auf der Suche nach der richtigen Form. Kamerun hat sie jedenfalls nicht. Sehr emotionslos irgendwie, fast unverschämt. Aber das ist ja nicht das erste Mal, dass Kamerun die Erwartungen nicht erfüllen kann. Und Japan? Trotz des Sieges wird es wohl eher schwer mit dem Achtelfinale.

Fliegender Wechsel dann zum letzten Spiel. Im Free TV übernahm RTL, die sich nach dem gestrigen ZDF-Desaster aber nicht mehr ganz so schmerzhaft anfühlten. Prinzipiell habe ich mich aber lieber Sky angeschlossen, wo Toppi nach 5 Stunden endlich freigelassen wurde. Jessica "Lippe" Kastrop übernimmt zusammen mit Andy Brehme, dem vermeintlichen Italienfachmann. Da ist natürlich das ein oder andere linguistische Bonmot zu erwarten ("Der Dings hat dem Dings erzählt", doch es kam dann doch leider nur langweilig und dröge. Glücklicherweise wurde Fritz von Thurn und Taxis heute schon für Niederlande - Dänemark eingesetzt, so dass mir das Worst-Case-Szenario erspart bleibt.
Doch auch Italien konnte - aus meiner Sicht erwartungsgemäß - nicht überzeugen, reihte sich tendenziell bei Frankreich und England ein. 1:1 gegen Paraguay ist zwar prinzipiell okay, aber auch dieses Spiel blieb vieles schuldig. Das Warten auf denkwürdige Matches geht weiter. Der arme Gigi Buffon hat Rücken und Andy Brehme überrascht mit Erkenntnissen wie: "Wenn der Torwart einen Fehler macht, ist es meist ein Tor." Danke, Andy!

Morgen kommt der Sky-Mann, da machen wir uns auf die Suche nach der HD-Frequenz.

Dein Sparschweinchen Gattuso

Kommentare:

  1. "Sparschwein-Gattusso", den hab ich heut die ganze Zeit mit einer gweissen Melancholie in seine traurigen Augen geschaut, der steht ja prallgefüllt im CD-Regal neben dem Fernseher. 2004 war viel geiler. Kann es sein dass wir damals Public Viewing erfunden haben?
    Obwohl ich für meinen Teil die Spiele irgendwie nur so mit einem Auge verfolgen konnte (Kinder laufen durchs Bild, Arbeit ruft, Benne feiert), bin ich begeistert. Super Spiele, immerhin hab ich Japan - Kamerun fast die ganze Zeit geguckt. Super war Netzer, der war ja richtig empört ob der Leistung. Ansosnten kann man auch noch heute sagen, dieses Turnier wird in Erinnerung bleiben als die "WM der Torwartvelas".
    War Pfannenstil so langweilig? Sein Buch ist unterhaltsam.

    AntwortenLöschen
  2. Also auch ich vermisse die ganz großen Knaller, habe leider bereits 2 der gebotenen Spiele wegen Arbeit und Konzertbesuch nicht sehen können. Muss mich aber Thorstens fachkundiger Meinung über die Qualität anschließen. Mal sehen wie es heute so weitergeht. Immerhin haben wir einen schönen, flachen Fernseher in unserem Büro und können so die Geschicke der diversen Teams zur Mittags- und Nachmittagszeit zumindest mit dem einen von Dominik erwähnten Auge verfolgen. Und damit ich das gleich auch in Ruhe tun kann, muss ich jetzt noch ein bisschen arbeiten.

    AntwortenLöschen
  3. Jaja, Andi Brehme. Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß! Ich bin gespannt, wann Thomas Berthold endlich mal im Studio ist! Vielleicht als Argentinien-Experte? Immerhin hat die Fortuna ihm so Größen wie Bocchio, Pasani und Otta zu verdanken, deren WM-Nicht-Nominierung ich nur auf Maradonnas Unzurechnungsfähigkeit zurückführen kann.

    Pfannenstil war etwas anstrengend wegen seines Dialektes. Der hat bestimmt viel Interessantes zu erzählen, aber nicht unbedingt als Australien-Experte.

    AntwortenLöschen
  4. Der hat viel Spannendes zu erzählen, leider versteht ihn einfach nur niemand.

    AntwortenLöschen
  5. hast du eigentlich die nutzungsrechte an dem emblem erworben? nur mal so gefragt ...

    AntwortenLöschen
  6. hast du eigentlich die nutzungsrechte an dem Foto aus meinem Wohnzimmer mit Leinwand erworben? nur mal so gefragt ...

    AntwortenLöschen
  7. Mett Mitkartoffel16. Juni 2010 um 14:27

    Habt Ihr eigentlich Eure Pay-per-Read-Gebühren für die letzten 50 Artikel, die Ihr hier gelesen habt, bezahlt?

    AntwortenLöschen