Montag, 28. Juni 2010

TTTT - Tag 18


Liebes Tagebuch,

der WM Urlaub ist vorbei, die Arbeit wird mehr, die Einträge kürzer. So ist das eben. Genau wie die Tatsache, dass sich nun eine fette Folie vor meinem Balkon befindet und Tageslicht im Schlafzimmer zum Luxusgut wird. Egal, man ist ja schließlich nicht mehr so viel zu Hause. Dies war dann auch der Grund, weshalb ich erst zur zweiten Hälfte des Spiels Niederlande - Slowakei nach Hause kam. Zu sehen bekam ich eine erneut durchschnittliche Mannschaft der Niederlande, die die Slowaken zwar gut im Griff hatte, aber irgendwie nur das nötigste tat. 2:1 gewann man am Ende. Interessant war die Frage von Sky-Moderator Dieter Nickles (ansonsten auch als König der Suggestivfragen bekannt) an Experte Jens Lehmann. "Können die Niederlande besser spielen als heute?" Jens spielt aber nicht mit und antwortet: "Nein! Ich denke dies ist ihr Leistungsniveau." Der hat gesessen.

Bei Brasilien - Chile gab es wieder ein mal Unklarheiten während der Hymne. Wie in bisher jedem WM-Spiel der Chilenen setzten Fans und Publikum erst spät mit dem Text ein. Ist die Musik dann fertig, wird a capella weitergesungen. Das kann doch nicht so gedacht sein, oder?
Im Spiel überzeugten die Brasilianer erneut vor allem durch Ordnung und Disziplin als durch spielerischen Esprit. Wie Olli Kahn treffend analysierte, wirkte Chile heute nicht ganz so spritzig und aggressiv wie in den Vorrundenspielen. Man musste wohl tatsächlich dem hohen Tempo Tribut zollen. Diesmal konnte ihn auch Jens Lehmann nicht von der Sky-Box aus ärgern, weil er diesmal aus dem Münchener Studio expertierte. Aber schön, neben dem Highlight Deutschland - Argentinien treffen nun die Niederlande auf Brasilien. Beide Teams standen einst für spielerische Oberklasse, aktuell für unterkühlte Disziplin. Ob einer seiner klassischen Rolle gerecht werden wird?

Dein Fabio Capello

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen