Freitag, 11. Juni 2010

TTTT - Tag 1

Liebes Tagebuch,

heute fand der erste Tag der FIFA Weltmeisterschaft South Africa 2010 (Trademark, Copyright usw.) statt. Und hui, das war vielleicht ein Tägchen! Seit heute habe ich nämlich für zwei Wochen Urlaub und kann mein Leben statt zu 99% nun sogar zu 100% dem Fußball widmen.
Es fing alles ganz aufregend an, als ich heute morgen in die Niederlande fuhr, um günstig Friteusengut, Grillzeugs, Knabbereien etc. zu kaufen und mich so eindeckte. Braucht man im Hause, leider führen die Zwei Brüder aus Venlo kein Flaschenbier mehr, an der Bierfront braucht es folglich noch etwas Munition.
Es ward beschlossene Sache, die Spiele des Tages auf dem Andy seine Eltern ihre Bude zu gucken. Inklusive HD-Beamer und Grillage versteht sich. Vorab schaute ich aber mit meinen in der Nähe residierenden Eltern die Eröffnungsfeier.
Hmm, tja. Zurückhaltend. Das ist jetzt so die erste Charakterisierung, die mir einfällt. Und das ist ja auch schon mal was (Bitte merken, liebes Portugal! Wir haben 2004 nicht vergessen.). Etwas afrikalastig. Klar, Afrika steht schon im Fokus, aber es ist nun einmal eine WELTmeisterschaft und keine AFRIKAmeisterschaft. Entsprechend überflüssig fand ich dann auch Musikbeiträge aus Algerien (Hätte auch ein türkisches Lied sein können, das in der Dönerbude läuft) oder Nigeria. Und der Rest? Ein bisschen Flagge zeigen (Haha, ja ich weiß) und das war's. Man kann ja generell zu diesen Geschichten stehen, wie man will. Aber so schwierig zu performen schien mir das alles jetzt nicht, irgendwie wenig beeindruckend. Und wenig klischeebeladen. Meinte zumindest Günther Netzer und der ARD Kommentator während des Eröffnungsfilms. Dumm nur, dass eine Sekunde später eine Horde Elefanten und ein rasender Gepard zu sehen waren. Zum Glück keine Klischees! Am gelungensten fand ich die Kinderschar, die die Namen der Teilnehmerländer bildlich darstellte und herausschrie. Schade, dass die Weltregie lieber Naomi Campbell zeigte. Die ist doch auch inzwischen über 40 und damit als Model quasi tot, oder?
Erwähnenswert war noch der riesige Mistkäfer, der sich später den riesigen WM-Ball zum Rollen schnappte, wie es diese Insekten normalerweise mit Dung zu tun pflegen. Die Botschaft der Gastgeber war damit klar: Der Ball ist ein Haufen Scheiße! Respekt für diesen Mut! In your face, Adidas!
Und dann war da noch Nelson Mandela. Dessen Ur-Enkelin ist tragischerweise heute oder gestern bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Diese gespielte, übertrabende Anteilnahme am Tod einer vollkommen unbekannten Person (okay, es war immerhin die Ur-Enkelin von Nelson Mandela, krass!) war so unglaublich nervig. Die ARD hätte wohl am liebsten die WM abgesagt. Können sie ja gleich alles RTL überlassen und nur noch Waldis WM-Club senden (heute mit Guido Cantz und Paul Breitner - GOTT STEHE UNS BEI!!!).
Delle und Günni hatten dann Frau XYZ Mabuse zu Gast, Ihres Zeichens Tanzweltmeisterin Deutschlands, die uns ihr Heimatland Südafrika (Fragen zum dt. Tanzmeisterschaftszulassungsbedingungen und -reglements bitte an alle - nur nicht an mich!) in den nächsten Wochen näher bringen soll. Hurra! Ich persönlich finde, sie sollte promovieren. Wie geil wäre das denn bitte - Dr. Mabuse! Yeah! Gibt es eigentlich Leute mit Nachnamen Eisenbart?

Nach einem fluxen Ortswechsel ins Domizil Urlichs (Inklusive kleines Zwickers zur Begrüßung in meinen Allerwertesten von einem der vier (!) momentan dort ansässigen Hunde) flackerte dann auch die Eröffnungspartie Südafrika - Mexiko über den Schirm. Ich denke, die Uwuseeler - Tröten sind jedem nach 5 Minuten auf den Sack gegangen, dazu kaum weitere Emotionen - wie auch! Wir Männer können schließlich nicht multitasken, also Tröten und Jubeln oder so. Määääääääääääääääääääääääääääääääähhh! Ein Traum! Apropos, Uwe Seeler macht jetzt Werbung für Edeka! Nichts ist denen da oben (klingt immer gut) mehr heilig! Sportlich war die Partie nicht schlecht. Mexiko begann gut, ließ aber nach rund 30 Minuten ordentlich nach. Südafrika lange nervös, dann immer besser. Insgesamt schon ein sympathisches Team. Mexiko hatte ich stärker erwartet. das wird eine spannende Gruppe. Ein etwas kurioses Abseitstor verschuldete und rettete Südafrikas Keeper Khune: erst stürzte er voreilig aus dem Tor und verfehlte einen Eckball, so dass der mexikanische Stürmer die verlängerte Flanke ins leere Tor befördern konnte, durch sein vorschnelles Herausstürzen hatte er diesen aber auch gleichzeitig abseits gestellt. Abgefahren und was für's Schiedsrichterlehrvideo. Ein tolles Tor von meinem Comunio-Spieler Tshabalala und ein etwas doofer Ausgleich der Mexikaner. 1:1 am Ende, wohl insgesamt verdient und ein ganz guter Auftakt.

Nach einer großartigen Grillage mit miserablen Burgern und Salat (*grins*) von Andy - nur gestört durch gleichzeitiges Rasenmähen von Mama Urlichs (*Doppelgrins*) - durfte es weitergehen, nun auf RTL. Hach ja. Schuster, bleib bei Deinen Leisten (Keine Anspielung auf Besiktas Istanbul...bzw. jetzt doch)! Haben erst ab kurz vorm Spiel geschaut, das Moderatorenduo Jauch mit Experte Kloppo ist noch ganz okay. Im Hintergrund habe ich auch mal Calli vernommen, weiß aber nicht so, was der da treibt. Kommentator Florian König ging mir schon vor Jahren in der CL auf den Keks und "Fachmann" Klinsi erst, der zum Ende hin immerhin kaum noch was sagen durfte ("Er muss seine Mannschaft jetzt noch mal heiß machen!" Achso, super Tipp!). Herr König hatte dann auch seine Probleme mit französischen Namen, und neigte etwas zur Eindeutschung. Lloris (Gesprochen: Joris) und Gallas (gleiches Problem) darf vielleicht noch sein, aber Frank Ribery (fast Beckenbauer-Style) und Nicolas Anelka (inkl. s), och nö, das ist dann doch schlecht vorbereitet! Für das s hat er sich immerhin entschuldigt. Ich konnte mich herrlich darüber aufregen, weil diese Partie Frankreich - Uruguay die bisher schlechteste bei dieser WM war. und sonst leider wenig bot (außer Sagnas "Frisur"). Haha, ich weiß, aber Gott, war das elend, vor allem in Hälfte Zwei. Da konnte dann auch das kredenzte Speiseeis nicht mehr trösten. Die Urus standen gut, Frankreich war erbärmlich in der Offensive. Dazu K&K am Mikro. Nee, RTL, nee, Frankreich, so nicht!

Morgen werde ich wohl eher ruhig daheim schauen, drei spannende Spiele warten. Bis dann!

Dein Thorsten

Kommentare:

  1. Ich habe die Wohnung für mich, bin pünktlich um 1 von der Arbeit weg, schenke mir die Eröffnungsfeier zugunsten der XBox und will dann das erste Spiel gucken.
    Und dann frage ich mich, wer da einen Bienenkorb neben die Außenmikros gestellt hat.
    Fuck Vuvuzela-Dauerbeschallung! Das geht einfach gar nicht, das ist ja quasi der afrikanische Ultra-Dauersupport.
    Bin mal gespannt, wie heute abend gesangslastige Fans wie die Engländer dagegen anhalten können.

    Ansonsten konnte ich mir Uruguay - Frankreich nur noch als Hintergrund-Film geben, das Spiel war einfach - wie zurecht beschrieben - grottig.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ganz und gar klischeefrei! Besser wären nur noch Bilder von Jungen mit Hungerbäuchen und Mädchen mir zerstümmelten Geschlechtsorganen gewesen!

    AntwortenLöschen