Mittwoch, 30. September 2009

7. Spieltag: Fortuna Düsseldorf - Alemannia Aachen - Zeugnis


Michael Ratajczak – Note 3:
Ganz, ganz undankbares Spiel. Hatte die 90 Minuten lang fast nichts zu tun, bis auf eine kleine Torchance durch Gueye. Den Ball aus wenigen Metern aufs kurze Eck hielt er aber sicher. Strunzhässliches Torwartoutfit!

Christian Weber – Note 3,5:
Defensiv wie so oft tadellos, gewann seine Zweikämpfe. Offensiv fand er aber quasi nicht statt. Auch seine Ecken hätten gefährlicher kommen können.

Anderson – Note 2:
Gewann – gefühlt – jeden Zweikampf. Von Auer und Co. war jedenfalls nichts zu sehen. Kommt dabei eigentlich immer ohne Foul aus. Weiß auch mitunter, wann er den Ball auf die Tribüne dreschen muss. Für die noch bessere Wertung wehrten sich die Aachener Angreifer aber zu wenig.

Jens Langeneke – Note 2,5:
Seine Anwesenheit tut der defensiven Organisation sichtbar gut. Zwar merkte man ihm die fehlende Praxis einige Male an, gerade in der zweiten Hälfte gewann er aber mehrere wichtige Duelle.

Johannes van den Bergh – Note 3:
Ordentliche Partie sowohl als linker Verteidiger als auch im Mittelfeld. Defensiv zuverlässig, offensiv etwas engagierter als Weber auf rechts, ohne den ganz großen, durchschlagenden Erfolg.


Claus Costa – Note 3:
Ich betone es gerne noch einmal, auch wenn ich es nicht für möglich gehalten habe, Claus Costa hat sich tatsächlich weiterentwickelt. Erst ist spritziger und beweglicher als früher und auch die haarsträubenden Fehlpässe hat er abgelegt. Momentan ist es durchaus nachvollziehbar, dass er statt Stephan Sieger (nicht einmal im Kader) spielt. Gegen Aachen war das defensiv sehr ordentlich und aggressiv, so dass ich wegen der frühen gelben Karte etwas Sorge hatte, die Ballverteilung war okay. Zweimal hatte er zudem eine gute Möglichkeit, sein Kopfball in Halbzeit Eins ging aber leider direkt in Stuckmanns Arme, die andere Szene und größte Chance der Fortuna bekommt er leider auf den schwachen Fuß, so dass er noch versucht Lambertz und Jovanovic einzusetzen, die seinen Ball aber nicht erreichen können. Kein Vorwurf an ihn, der war schwer. Aber noch einmal: Respekt! Ich hatte eine klare Meinung vor der Saison zu ihm, nämlich, dass er nicht zweitligatauglich ist. Die muss ich klar revidieren. Weiter so!

Oliver Fink – Note 4,5:
Nein, nicht sein bestes Spiel, gerade in der ersten Halbzeit mit zu vielen Ballverlusten. Einer der Gründe, weshalb es im Offensivspiel etwas hakte. In der zweiten Hälfte dann kämpferisch stärker und mit einigen seiner schnörkellosen, aber sinnvollen Pässe. Trotz allem ein schwaches Spiel.

Andreas Lambertz – Note 4:
Schwer zu beurteilen. Einerseits war er kämpferisch und läuferisch überragend, wie man es von einem Kapitän erwartet. Eroberte viele Bälle, verlor sie aber auch zu häufig. Seine neuen gelben Schuhe verhinderten scheinbar technisch saubere Ballannahmen, die Bälle versprangen ihm häufiger. Sicherlich einer der Gründe, weshalb das Offensivspiel etwas lahmte.

Olivier Caillas – Note 3,5:
Kämpferisch gut, machte Alarm auf seine typische Art und Weise und setzte sich auch gegen starke körperliche Bewachung durch. Allerdings kam nicht sehr viel dabei rum. Fast keine Flanke von ihm, er zeigte aber ein gutes Zusammenspiel mit van den Bergh in der ersten Hälfte. Später verließen ihn die Kräfte ein wenig.

Martin Harnik – Note 4,5:
Konnte sich kaum gegen die starke Aachener Innenverteidigung durchsetzen. Kam so zu keinem Abschluss. Zeigte aber großes Engagement und erkämpfte auch einige verlorene Bälle zurück.

Ranisav Jovanovic – Note 3,5:
Strahlte mehr Gefahr aus als Harnik, kam auch in bessere Abschlusspositionen, agierte aber etwas unglücklich. Bei der nur scheinbar elfmeterreifen Szene kann er vielleicht früher schießen, außerdem verpasste er zwei Bälle nur knapp. Zur Zeit unser gefährlichster Stürmer.

Fabian Hergesell – Note 3,5:
Defensiv kein Leistungsunterschied zum Rest der Abwehr, offensiv hielt er sich aber zu sehr zurück, da war er kaum vor der Mittellinie zu finden.

Dmitri Bulykin – Note -:
Kam für Harnik, wirkte etwas beweglicher als zuletzt. Sollte er tatsächlich fitter werden? Leitete auch Costas große Chance vor Schluss klug ein. Ich habe ihn schon schlechter gesehen, aber abwarten.

Marco Christ – Note -:
Durfte noch 5 Minuten ran. Warum nicht mehr? Praktisch ohne Ballberührung.

Kommentare:

  1. Kaum guckt man mal nicht zusammen Fußball, gehen die Noten etwas auseinander. Caillas und Jovanovic für mich ne Note schlechter (bemüht aber es gelang doch sehr wenig). Langeneke auch, weil der eine Fehler kurz vor der Halbzeit doch sehr gravierend war. Lambertz dagegen etwas besser, weil wie immer viel unterwegs und mit einigen guten Aktionen. Alles andere geht schon klar!

    AntwortenLöschen
  2. Caillas sieht der Kicker auch wie Du, Jovanovic wie ich, war der Einzige, der Gefahr ausstrahlte. Langeneke kann nichts dafür, wenn er ausrutscht, das ist nicht sein Fehler, sondern der des Platz- oder Zeugwarts. Lambertz Fehlerquote überwog für mich doch sehr am Montag, daher die schlechtere Note. Den einsatz habe ich ja auch gewürdigt.

    AntwortenLöschen
  3. Ausgerutscht? Naja, er wirkte auf mich in dem Moment einfach nur orientierungslos!

    AntwortenLöschen